NEWS

Real-time und near-time Nachrichten

 

 

 

ANALYSEN

Aktienanalyse als Nachrichtenfeed

 

 

 

VIDEO

Leistungsspektrum

 

 

 

Newsticker

Märkte
Unternehmen
Analysen
Konjunktur

ANALYSE-FLASH: Warburg dreht Varta-Votum auf 'Buy' - Ziel 53 Euro

|   Analysen

HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Warburg Research hat Varta <DE000A0TGJ55> nach dem Kursrutsch vom Freitag infolge der gestrichenen Prognose um gleich zwei Stufen von "Sell" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Robert-Jan van der Horst in einer am Montag vorliegenden Studie von 65,20 Euro auf 53 Euro. Die Aktie sei unter ihr Tief zu Zeiten des Corona-Crashs abgesackt. Kurzfristig sei zwar kein positiver Nachrichtenfluss zu erwarten, längerfristig sollten die negativen Nachrichten jetzt aber bekannt sein. Ein Rückgang des erheblichen Interesses von Anlegern, auf fallende Kurse zu setzen, könnte bald eine erste Erholung auslösen. Varta hatte am Freitag die Prognose für das laufende Jahr einkassiert. Der Kurs der im MDax notierte Aktie stürzte daraufhin um 34 Prozent auf 38,61 Euro ab./tih/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 26.09.2022 / 08:15 / MESZ

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MESZ

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

 

ANALYSE-FLASH: Warburg dreht Varta-Votum auf 'Buy' - Ziel 53 Euro

|   Analysen

HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Warburg Research hat Varta <DE000A0TGJ55> nach dem Kursrutsch vom Freitag infolge der gestrichenen Prognose um gleich zwei Stufen von "Sell" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Robert-Jan van der Horst in einer am Montag vorliegenden Studie von 65,20 Euro auf 53 Euro. Die Aktie sei unter ihr Tief zu Zeiten des Corona-Crashs abgesackt. Kurzfristig sei zwar kein positiver Nachrichtenfluss zu erwarten, längerfristig sollten die negativen Nachrichten jetzt aber bekannt sein. Ein Rückgang des erheblichen Interesses von Anlegern, auf fallende Kurse zu setzen, könnte bald eine erste Erholung auslösen. Varta hatte am Freitag die Prognose für das laufende Jahr einkassiert. Der Kurs der im MDax notierte Aktie stürzte daraufhin um 34 Prozent auf 38,61 Euro ab./tih/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 26.09.2022 / 08:15 / MESZ

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MESZ

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

 

ANALYSE-FLASH: Warburg dreht Varta-Votum auf 'Buy' - Ziel 53 Euro

|   Analysen

HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Warburg Research hat Varta <DE000A0TGJ55> nach dem Kursrutsch vom Freitag infolge der gestrichenen Prognose um gleich zwei Stufen von "Sell" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Robert-Jan van der Horst in einer am Montag vorliegenden Studie von 65,20 Euro auf 53 Euro. Die Aktie sei unter ihr Tief zu Zeiten des Corona-Crashs abgesackt. Kurzfristig sei zwar kein positiver Nachrichtenfluss zu erwarten, längerfristig sollten die negativen Nachrichten jetzt aber bekannt sein. Ein Rückgang des erheblichen Interesses von Anlegern, auf fallende Kurse zu setzen, könnte bald eine erste Erholung auslösen. Varta hatte am Freitag die Prognose für das laufende Jahr einkassiert. Der Kurs der im MDax notierte Aktie stürzte daraufhin um 34 Prozent auf 38,61 Euro ab./tih/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 26.09.2022 / 08:15 / MESZ

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MESZ

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

 

ANALYSE-FLASH: Warburg dreht Varta-Votum auf 'Buy' - Ziel 53 Euro

|   Analysen

HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Warburg Research hat Varta <DE000A0TGJ55> nach dem Kursrutsch vom Freitag infolge der gestrichenen Prognose um gleich zwei Stufen von "Sell" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Robert-Jan van der Horst in einer am Montag vorliegenden Studie von 65,20 Euro auf 53 Euro. Die Aktie sei unter ihr Tief zu Zeiten des Corona-Crashs abgesackt. Kurzfristig sei zwar kein positiver Nachrichtenfluss zu erwarten, längerfristig sollten die negativen Nachrichten jetzt aber bekannt sein. Ein Rückgang des erheblichen Interesses von Anlegern, auf fallende Kurse zu setzen, könnte bald eine erste Erholung auslösen. Varta hatte am Freitag die Prognose für das laufende Jahr einkassiert. Der Kurs der im MDax notierte Aktie stürzte daraufhin um 34 Prozent auf 38,61 Euro ab./tih/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 26.09.2022 / 08:15 / MESZ

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MESZ

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

 

nach oben