NEWS

Real-time und near-time Nachrichten

 

 

 

ANALYSEN

Aktienanalyse als Nachrichtenfeed

 

 

 

VIDEO

Leistungsspektrum

 

 

 

Newsticker

Märkte
Unternehmen
Analysen
Konjunktur

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt UPS auf 'Neutral' - Ziel runter auf 202 Dollar

|   Analysen

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank JPMorgan hat UPS <US9113121068> nach Quartalszahlen von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 229 auf 202 US-Dollar gesenkt. Die jüngste Korrektur bei Transport- und Logistikaktien habe das Interesse von Schnäppchenjägern geweckt, doch angesichts der Konjunkturunsicherheiten hätten es die Anleger bisher nicht eilig, schrieb Analyst Brian Ossenbeck in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Der größte Unsicherheitsfaktor für den US-Frachtmarkt seien die Corona-Lockdowns in China - sie dürften im Sommer die Geschäfte bremsen, bevor im Herbst eine Erholung möglich sei. Bei UPS laufe es operativ sehr gut, doch der Aktie fehle ein klarer Kurstreiber, nachdem der Konzern bereits einen Ausblick auf 2023 gegeben habe./gl/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.05.2022 / 02:43 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.05.2022 / 02:43 / EDT

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

 

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt UPS auf 'Neutral' - Ziel runter auf 202 Dollar

|   Analysen

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank JPMorgan hat UPS <US9113121068> nach Quartalszahlen von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 229 auf 202 US-Dollar gesenkt. Die jüngste Korrektur bei Transport- und Logistikaktien habe das Interesse von Schnäppchenjägern geweckt, doch angesichts der Konjunkturunsicherheiten hätten es die Anleger bisher nicht eilig, schrieb Analyst Brian Ossenbeck in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Der größte Unsicherheitsfaktor für den US-Frachtmarkt seien die Corona-Lockdowns in China - sie dürften im Sommer die Geschäfte bremsen, bevor im Herbst eine Erholung möglich sei. Bei UPS laufe es operativ sehr gut, doch der Aktie fehle ein klarer Kurstreiber, nachdem der Konzern bereits einen Ausblick auf 2023 gegeben habe./gl/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.05.2022 / 02:43 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.05.2022 / 02:43 / EDT

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

 

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt UPS auf 'Neutral' - Ziel runter auf 202 Dollar

|   Analysen

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank JPMorgan hat UPS <US9113121068> nach Quartalszahlen von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 229 auf 202 US-Dollar gesenkt. Die jüngste Korrektur bei Transport- und Logistikaktien habe das Interesse von Schnäppchenjägern geweckt, doch angesichts der Konjunkturunsicherheiten hätten es die Anleger bisher nicht eilig, schrieb Analyst Brian Ossenbeck in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Der größte Unsicherheitsfaktor für den US-Frachtmarkt seien die Corona-Lockdowns in China - sie dürften im Sommer die Geschäfte bremsen, bevor im Herbst eine Erholung möglich sei. Bei UPS laufe es operativ sehr gut, doch der Aktie fehle ein klarer Kurstreiber, nachdem der Konzern bereits einen Ausblick auf 2023 gegeben habe./gl/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.05.2022 / 02:43 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.05.2022 / 02:43 / EDT

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

 

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt UPS auf 'Neutral' - Ziel runter auf 202 Dollar

|   Analysen

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank JPMorgan hat UPS <US9113121068> nach Quartalszahlen von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 229 auf 202 US-Dollar gesenkt. Die jüngste Korrektur bei Transport- und Logistikaktien habe das Interesse von Schnäppchenjägern geweckt, doch angesichts der Konjunkturunsicherheiten hätten es die Anleger bisher nicht eilig, schrieb Analyst Brian Ossenbeck in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Der größte Unsicherheitsfaktor für den US-Frachtmarkt seien die Corona-Lockdowns in China - sie dürften im Sommer die Geschäfte bremsen, bevor im Herbst eine Erholung möglich sei. Bei UPS laufe es operativ sehr gut, doch der Aktie fehle ein klarer Kurstreiber, nachdem der Konzern bereits einen Ausblick auf 2023 gegeben habe./gl/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.05.2022 / 02:43 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.05.2022 / 02:43 / EDT

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

 

nach oben