NEWS

Real-time und near-time Nachrichten

 

 

 

ANALYSEN

Aktienanalyse als Nachrichtenfeed

 

 

 

VIDEO

Leistungsspektrum

 

 

 

Newsticker

Märkte
Unternehmen
Analysen
Konjunktur

AKTIEN IM FOKUS: Vitesco-Anleger machen Kasse - Morgan Stanley pessimistisch

|   Analysen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach zuletzt gutem Lauf auf das höchste Niveau seit November haben Vitesco <DE000VTSC017>-Anleger am Freitag Gewinne mitgenommen. Die Aktien fielen um 3,1 Prozent auf 49,15 Euro, nachdem die US-Investmentbank Morgan Stanley ihre Bewertung bei einem Kursziel von 40 Euro mit "Underweight" aufgenommen hatte. Nach einem guten Jahresstart war der Vitesco-Kurs zuletzt über die 50-Euro-Marke gestiegen.

Analystin Victoria Greer hält die Risiken bei dem von Continental abgespaltenen Autozulieferer noch nicht für angemessen eingepreist. In ihrer Studie verwies sie darauf, dass die Kurse von Aktien aus dem Bereich Antriebstechnik seit Jahren auf dem absteigenden Ast seien - aus Sorge vor dem Abschied von Verbrennungsmotoren. Sie fürchtet, dass dieser Prozess noch nicht am Ende ist. Vitesco sei mit seinen Lösungen besonders stark von klassischen Antriebsverfahren abhängig, etwa 95 Prozent der 2021 erwarteten Umsätze stünden mit Verbrennern in Zusammenhang./tih/mis

 

AKTIEN IM FOKUS: Vitesco-Anleger machen Kasse - Morgan Stanley pessimistisch

|   Analysen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach zuletzt gutem Lauf auf das höchste Niveau seit November haben Vitesco <DE000VTSC017>-Anleger am Freitag Gewinne mitgenommen. Die Aktien fielen um 3,1 Prozent auf 49,15 Euro, nachdem die US-Investmentbank Morgan Stanley ihre Bewertung bei einem Kursziel von 40 Euro mit "Underweight" aufgenommen hatte. Nach einem guten Jahresstart war der Vitesco-Kurs zuletzt über die 50-Euro-Marke gestiegen.

Analystin Victoria Greer hält die Risiken bei dem von Continental abgespaltenen Autozulieferer noch nicht für angemessen eingepreist. In ihrer Studie verwies sie darauf, dass die Kurse von Aktien aus dem Bereich Antriebstechnik seit Jahren auf dem absteigenden Ast seien - aus Sorge vor dem Abschied von Verbrennungsmotoren. Sie fürchtet, dass dieser Prozess noch nicht am Ende ist. Vitesco sei mit seinen Lösungen besonders stark von klassischen Antriebsverfahren abhängig, etwa 95 Prozent der 2021 erwarteten Umsätze stünden mit Verbrennern in Zusammenhang./tih/mis

 

AKTIEN IM FOKUS: Vitesco-Anleger machen Kasse - Morgan Stanley pessimistisch

|   Analysen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach zuletzt gutem Lauf auf das höchste Niveau seit November haben Vitesco <DE000VTSC017>-Anleger am Freitag Gewinne mitgenommen. Die Aktien fielen um 3,1 Prozent auf 49,15 Euro, nachdem die US-Investmentbank Morgan Stanley ihre Bewertung bei einem Kursziel von 40 Euro mit "Underweight" aufgenommen hatte. Nach einem guten Jahresstart war der Vitesco-Kurs zuletzt über die 50-Euro-Marke gestiegen.

Analystin Victoria Greer hält die Risiken bei dem von Continental abgespaltenen Autozulieferer noch nicht für angemessen eingepreist. In ihrer Studie verwies sie darauf, dass die Kurse von Aktien aus dem Bereich Antriebstechnik seit Jahren auf dem absteigenden Ast seien - aus Sorge vor dem Abschied von Verbrennungsmotoren. Sie fürchtet, dass dieser Prozess noch nicht am Ende ist. Vitesco sei mit seinen Lösungen besonders stark von klassischen Antriebsverfahren abhängig, etwa 95 Prozent der 2021 erwarteten Umsätze stünden mit Verbrennern in Zusammenhang./tih/mis

 

AKTIEN IM FOKUS: Vitesco-Anleger machen Kasse - Morgan Stanley pessimistisch

|   Analysen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach zuletzt gutem Lauf auf das höchste Niveau seit November haben Vitesco <DE000VTSC017>-Anleger am Freitag Gewinne mitgenommen. Die Aktien fielen um 3,1 Prozent auf 49,15 Euro, nachdem die US-Investmentbank Morgan Stanley ihre Bewertung bei einem Kursziel von 40 Euro mit "Underweight" aufgenommen hatte. Nach einem guten Jahresstart war der Vitesco-Kurs zuletzt über die 50-Euro-Marke gestiegen.

Analystin Victoria Greer hält die Risiken bei dem von Continental abgespaltenen Autozulieferer noch nicht für angemessen eingepreist. In ihrer Studie verwies sie darauf, dass die Kurse von Aktien aus dem Bereich Antriebstechnik seit Jahren auf dem absteigenden Ast seien - aus Sorge vor dem Abschied von Verbrennungsmotoren. Sie fürchtet, dass dieser Prozess noch nicht am Ende ist. Vitesco sei mit seinen Lösungen besonders stark von klassischen Antriebsverfahren abhängig, etwa 95 Prozent der 2021 erwarteten Umsätze stünden mit Verbrennern in Zusammenhang./tih/mis

 

nach oben