NEWS

Real-time und near-time Nachrichten

 

 

 

ANALYSEN

Aktienanalyse als Nachrichtenfeed

 

 

 

VIDEO

Leistungsspektrum

 

 

 

Newsticker

Märkte
Unternehmen
Analysen
Konjunktur

AKTIE IM FOKUS: Compugroup sacken auf Zehn-Jahres-Tief nach gesenkter Prognose

|   Analysen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Gekappte Ziele für Umsatz und operatives Jahresergebnis haben am Dienstag die Aktien der Compugroup <DE000A288904> auf Talfahrt geschickt. Die Papiere des Software-Unternehmens für die Gesundheitsbranche sackte am Nachmittag am Ende des SDax <DE0009653386> zuletzt um 18,5 Prozent auf 19,45 Euro. Damit erreichten sie den tiefsten Stand seit Jahresende 2014.

Das Unternehmen legte vorläufige Zahlen vor und informierte zugleich, dass die Umsatzentwicklung aus eigener Kraft im Jahr 2024 nun bestenfalls das Vorjahresniveau erreichen dürfte. Bislang war ein Wachstum zwischen 4 und 6 Prozent in Aussicht gestellt worden. Wegen der aktualisierten Umsatzerwartung und auch aufgrund höherer Investitionen, insbesondere in den Bereichen der Künstlichen Intelligenz sowie datenbasierter und patientenzentrierter Lösungen, senkte Compugroup zudem die Prognose für das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda). Für 2024 wird nun ein bereinigtes operatives Ergebnis von 220 bis 250 Millionen Euro erwartet, nach 270 bis 310 Millionen Euro zuvor./ck/men

 

AKTIE IM FOKUS: Compugroup sacken auf Zehn-Jahres-Tief nach gesenkter Prognose

|   Analysen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Gekappte Ziele für Umsatz und operatives Jahresergebnis haben am Dienstag die Aktien der Compugroup <DE000A288904> auf Talfahrt geschickt. Die Papiere des Software-Unternehmens für die Gesundheitsbranche sackte am Nachmittag am Ende des SDax <DE0009653386> zuletzt um 18,5 Prozent auf 19,45 Euro. Damit erreichten sie den tiefsten Stand seit Jahresende 2014.

Das Unternehmen legte vorläufige Zahlen vor und informierte zugleich, dass die Umsatzentwicklung aus eigener Kraft im Jahr 2024 nun bestenfalls das Vorjahresniveau erreichen dürfte. Bislang war ein Wachstum zwischen 4 und 6 Prozent in Aussicht gestellt worden. Wegen der aktualisierten Umsatzerwartung und auch aufgrund höherer Investitionen, insbesondere in den Bereichen der Künstlichen Intelligenz sowie datenbasierter und patientenzentrierter Lösungen, senkte Compugroup zudem die Prognose für das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda). Für 2024 wird nun ein bereinigtes operatives Ergebnis von 220 bis 250 Millionen Euro erwartet, nach 270 bis 310 Millionen Euro zuvor./ck/men

 

AKTIE IM FOKUS: Compugroup sacken auf Zehn-Jahres-Tief nach gesenkter Prognose

|   Analysen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Gekappte Ziele für Umsatz und operatives Jahresergebnis haben am Dienstag die Aktien der Compugroup <DE000A288904> auf Talfahrt geschickt. Die Papiere des Software-Unternehmens für die Gesundheitsbranche sackte am Nachmittag am Ende des SDax <DE0009653386> zuletzt um 18,5 Prozent auf 19,45 Euro. Damit erreichten sie den tiefsten Stand seit Jahresende 2014.

Das Unternehmen legte vorläufige Zahlen vor und informierte zugleich, dass die Umsatzentwicklung aus eigener Kraft im Jahr 2024 nun bestenfalls das Vorjahresniveau erreichen dürfte. Bislang war ein Wachstum zwischen 4 und 6 Prozent in Aussicht gestellt worden. Wegen der aktualisierten Umsatzerwartung und auch aufgrund höherer Investitionen, insbesondere in den Bereichen der Künstlichen Intelligenz sowie datenbasierter und patientenzentrierter Lösungen, senkte Compugroup zudem die Prognose für das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda). Für 2024 wird nun ein bereinigtes operatives Ergebnis von 220 bis 250 Millionen Euro erwartet, nach 270 bis 310 Millionen Euro zuvor./ck/men

 

AKTIE IM FOKUS: Compugroup sacken auf Zehn-Jahres-Tief nach gesenkter Prognose

|   Analysen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Gekappte Ziele für Umsatz und operatives Jahresergebnis haben am Dienstag die Aktien der Compugroup <DE000A288904> auf Talfahrt geschickt. Die Papiere des Software-Unternehmens für die Gesundheitsbranche sackte am Nachmittag am Ende des SDax <DE0009653386> zuletzt um 18,5 Prozent auf 19,45 Euro. Damit erreichten sie den tiefsten Stand seit Jahresende 2014.

Das Unternehmen legte vorläufige Zahlen vor und informierte zugleich, dass die Umsatzentwicklung aus eigener Kraft im Jahr 2024 nun bestenfalls das Vorjahresniveau erreichen dürfte. Bislang war ein Wachstum zwischen 4 und 6 Prozent in Aussicht gestellt worden. Wegen der aktualisierten Umsatzerwartung und auch aufgrund höherer Investitionen, insbesondere in den Bereichen der Künstlichen Intelligenz sowie datenbasierter und patientenzentrierter Lösungen, senkte Compugroup zudem die Prognose für das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda). Für 2024 wird nun ein bereinigtes operatives Ergebnis von 220 bis 250 Millionen Euro erwartet, nach 270 bis 310 Millionen Euro zuvor./ck/men

 

nach oben