NEWS

Real-time und near-time Nachrichten

 

 

 

ANALYSEN

Aktienanalyse als Nachrichtenfeed

 

 

 

VIDEO

Leistungsspektrum

 

 

 

Newsticker

Märkte
Unternehmen
Analysen
Konjunktur

Armee: Israel greift erneut Ziele im Süden des Libanons an

|   Konjunktur

TEL AVIV/BEIRUT (dpa-AFX) - Israelische Kampfflugzeuge haben nach israelischen Angaben am Sonntag erneut Ziele der Schiiten-Miliz Hisbollah im Südlibanon angegriffen. Unter anderem seien eine Raketenstellung in Marwahin sowie Militäranlagen nahe den Orten Ramieh und Jarun getroffen worden, teilte das israelische Militär mit. Der von der Hisbollah kontrollierte TV-Sender Al-Manar berichtete, dass bei den israelischen Angriffen zwei Kämpfer getötet worden seien. Nähere Einzelheiten verlauteten aus Beirut zunächst nicht. Zuvor hatte die Hisbollah erklärt, dass sie am Sonntag drei Angriffe auf militärische Ziele im Norde Israels durchgeführt habe.

Seit Beginn des Gaza-Krieges nach dem Hamas-Massaker in Israel am 7. Oktober kommt es in der israelisch-libanesischen Grenzregion immer wieder zu Konfrontationen zwischen Israels Armee und militanten Gruppierungen wie der Hisbollah. Es ist die schwerste Eskalation seit dem zweiten Libanon-Krieg 2006./raf/gm/DP/men

 

Armee: Israel greift erneut Ziele im Süden des Libanons an

|   Konjunktur

TEL AVIV/BEIRUT (dpa-AFX) - Israelische Kampfflugzeuge haben nach israelischen Angaben am Sonntag erneut Ziele der Schiiten-Miliz Hisbollah im Südlibanon angegriffen. Unter anderem seien eine Raketenstellung in Marwahin sowie Militäranlagen nahe den Orten Ramieh und Jarun getroffen worden, teilte das israelische Militär mit. Der von der Hisbollah kontrollierte TV-Sender Al-Manar berichtete, dass bei den israelischen Angriffen zwei Kämpfer getötet worden seien. Nähere Einzelheiten verlauteten aus Beirut zunächst nicht. Zuvor hatte die Hisbollah erklärt, dass sie am Sonntag drei Angriffe auf militärische Ziele im Norde Israels durchgeführt habe.

Seit Beginn des Gaza-Krieges nach dem Hamas-Massaker in Israel am 7. Oktober kommt es in der israelisch-libanesischen Grenzregion immer wieder zu Konfrontationen zwischen Israels Armee und militanten Gruppierungen wie der Hisbollah. Es ist die schwerste Eskalation seit dem zweiten Libanon-Krieg 2006./raf/gm/DP/men

 

Armee: Israel greift erneut Ziele im Süden des Libanons an

|   Konjunktur

TEL AVIV/BEIRUT (dpa-AFX) - Israelische Kampfflugzeuge haben nach israelischen Angaben am Sonntag erneut Ziele der Schiiten-Miliz Hisbollah im Südlibanon angegriffen. Unter anderem seien eine Raketenstellung in Marwahin sowie Militäranlagen nahe den Orten Ramieh und Jarun getroffen worden, teilte das israelische Militär mit. Der von der Hisbollah kontrollierte TV-Sender Al-Manar berichtete, dass bei den israelischen Angriffen zwei Kämpfer getötet worden seien. Nähere Einzelheiten verlauteten aus Beirut zunächst nicht. Zuvor hatte die Hisbollah erklärt, dass sie am Sonntag drei Angriffe auf militärische Ziele im Norde Israels durchgeführt habe.

Seit Beginn des Gaza-Krieges nach dem Hamas-Massaker in Israel am 7. Oktober kommt es in der israelisch-libanesischen Grenzregion immer wieder zu Konfrontationen zwischen Israels Armee und militanten Gruppierungen wie der Hisbollah. Es ist die schwerste Eskalation seit dem zweiten Libanon-Krieg 2006./raf/gm/DP/men

 

Armee: Israel greift erneut Ziele im Süden des Libanons an

|   Konjunktur

TEL AVIV/BEIRUT (dpa-AFX) - Israelische Kampfflugzeuge haben nach israelischen Angaben am Sonntag erneut Ziele der Schiiten-Miliz Hisbollah im Südlibanon angegriffen. Unter anderem seien eine Raketenstellung in Marwahin sowie Militäranlagen nahe den Orten Ramieh und Jarun getroffen worden, teilte das israelische Militär mit. Der von der Hisbollah kontrollierte TV-Sender Al-Manar berichtete, dass bei den israelischen Angriffen zwei Kämpfer getötet worden seien. Nähere Einzelheiten verlauteten aus Beirut zunächst nicht. Zuvor hatte die Hisbollah erklärt, dass sie am Sonntag drei Angriffe auf militärische Ziele im Norde Israels durchgeführt habe.

Seit Beginn des Gaza-Krieges nach dem Hamas-Massaker in Israel am 7. Oktober kommt es in der israelisch-libanesischen Grenzregion immer wieder zu Konfrontationen zwischen Israels Armee und militanten Gruppierungen wie der Hisbollah. Es ist die schwerste Eskalation seit dem zweiten Libanon-Krieg 2006./raf/gm/DP/men

 

nach oben